Basische Ernährung

Unser Organismus braucht ein überwiegend basisches Stoffwechselmilieu, um gesund zu bleiben. Eine basische Ernährung hat das Ziel, den Säure-Basen-Haushalt des Körpers im Gleichgewicht zu halten. Dabei ist wichtig, dass einige Lebensmittel basisch, andere dagegen übersäuernd und noch andere neutral wirken.

Das optimale Verhältnis in einem basischen Ernährungsplan ist 80 zu 20 (80 basische und 20 säuernde Lebensmittel).

Zum Beispiel Gemüse und Obst sind basische Lebensmittel, Fleisch und fettige Speisen sind säuernde Lebensmittel und Vollkornprodukte sind neutral.

Eine basische Ernährung hilft, durch Ernährungsmittel bedingte Beschwerden zu vermeiden und das allgemeine Wohlbefinden und die Leistungsfähigkeit zu steigern.

Das Ernährungskonzept wird individuell zusammengestellt und der Patient wird begleitet, beraten während einer Ernährungsumstellung.