Entsäuerungstherapie

Die Entsäuerungstherapie entsäuert und entgiftet den Körper. Meist werden durch die Ernährung zu viele übersäuernde Lebensmittel aufgenommen, die bestimmte  Störungen verursachen und zu den Hauptursachen für eine ganze Reihe von Beschwerden gehören. Wenn die Säuren von unserem Organismus nicht mehr ausreichend neutralisiert werden, spricht man von einer Übersäuerung. Zu viel Fleisch, Zucker und Milchprodukte sowie kohlensäurehaltige und alkoholische Getränke übersäuern das Gewebe.

Eine Kombinationstherapie aus Ernährungstherapie,  Darmsanierung und physikalischen Anwendungen (z.B. feuchte Wickel, unblutiges Schröpfen) kann zu einer Verbesserung bei allen chronischen Erkrankungen führen. Sie hilft auch bei der generellen Erhaltung der Gesundheit.