Hildegard von Bingen Heilkunde

Hildegard von Bingen (1089-1179) gehört zur Traditionellen Westlichen Medizin und war mit einer Fülle von Heilpflanzen, Kräutern, Bäumen und Mineralien vertraut. Sie hat uns einen großen Behandlungsschatz hinterlassen. Die Hildegard-Heilkunde ist ein in sich geschlossenes System, welches durchaus mit der chinesischen Heilkunde zu vergleichen ist.

Neben einer ausgeklügelten Diätetik (ernährungstherapeutische Maßnahmen zur Vorbeugung und Behandlung von Erkrankungen) und einer sehr differenzierten Kräuterheilkunde legt sie besonderen Wert auf die Ausleitungsverfahren (Entgiftung und Entschlackung des Körpers).

Die Schwerpunkte der Hildegard von Bingen-Heilkunde

  • Ernährung: Diätetik
  • Heilmittel: Kräuterheilkunde mit Gewürzen und Edelsteinen
  • Fasten: Heilfasten. Fasten ist die teilweise Enthaltung von Speisen, Getränken und Genussmitteln, ein oder mehrere Tage lang
  • Ausleitungsverfahren: Entgiftung und Entschlackung des Körpers (z.B. Aderlass, Schröpfen)
  • Behandlungen mit Bädern
  • Anwendungen mit Wasser (z.B. Wickel und Packungen)
  • Massagen (z.B. Nierenmassage)
  • Lebensführung